Mann wehrt sich gegen Verlegung, zwei Polizeibeamte verletzt

Aktuelles Kategorie: Aktuelles

Profil
Profil
Reviews
  • Am Dienstagmorgen kam es bei einem Unterstützungseinsatz in einer Asylunterkunft in Neubulach zu Widerstandshandlungen durch einen 20-jährigen Asylbewerber. Dieser musste schließlich nach einem Krampfanfall noch ärztlich behandelt werden. Zwei Polizeibeamte wurden bei dem Einsatz verletzt.

    Nach den bisherigen Erkenntnissen sollte der 20 Jahre alte Kameruner am Dienstag in eine andere Asylunterkunft verlegt werden. Da sich der 20-Jährige gegen die Maßnahmen der Mitarbeiter des zuständigen Landratsamtes wehrte, wurde die Polizei hinzugezogen. Im Zuge der anschließenden Wohnungsräumung kam es zu massiven Widerstandshandlungen, bei denen der junge Mann auch mehrfach nach den eingesetzten Beamten trat. Hierdurch erlitten zwei Polizeibeamte Verletzungen, sie konnten ihren Dienst aber weiter fortsetzen.

    Nachdem der 20-Jährige unter Kontrolle gebracht und in einen Streifenwagen verbracht werden konnte, bekam er krampfartige Anfälle. Er wurde daher an einen Notarzt übergeben und anschließend in einem Krankenhaus untersucht. Nach Abschluss der ärztlichen Untersuchungen, wurde der Mann in eine psychiatrische Einrichtung verlegt.

    Florian Herr, Pressestelle

    Polizeipräsidium Karlsruhe

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe

  • Schreibe ein Review

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    4 + sechzehn =