Brand einer Scheune – 41-jähriger Tatverdächtiger festgenommen

Aktuelles Kategorie: Aktuelles

Profil
Profil
Reviews
  • Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Karlsruhe.

    Wie bereits berichtet, kam es am Sonntagmorgen, gegen 04.30 Uhr, in Neusatz zum Brand eines Unterstands. Die Tiere im angrenzenden Stall kamen hierbei nicht zu Schaden. Es wurden aber die Stallung sowie mehrere Maschinen und Fahrzeuge im Unterstand erheblich in Mitleidenschaft gezogen bzw. ganz zerstört, weshalb sich der geschätzte Sachschaden auf etwa 800.000 Euro beziffern wird. Aufgrund von Hinweisen auf einen 41-jährigen Mann, konnte die Kriminalpolizei Calw mittlerweile einen Tatverdächtigen festnehmen. Dieser wurde am Montag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Tübingen einem Haftrichter vorgeführt und von diesem, aufgrund seines psychischen Zustandes, in eine Spezialklinik eingewiesen. Bei den weiteren Ermittlungen der Polizei und Staatsanwaltschaft wird unter anderem auch geprüft, ob der 41-Jährige Tatverdächtige für einen weiteren Brand in Rotensol sowie für Sachbeschädigungsdelikte in Rotensol und Neusatz zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen in Frage kommt.

    Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721 666-5555 entgegen.

    Prof. Dr. Pfohl, Leitender Oberstaatsanwalt Tübingen Anna-Katrin Morlock, Pressestelle

    Polizeipräsidium Karlsruhe

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe

  • Schreibe ein Review

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    elf + vierzehn =