Auseinandersetzung in der Regionalbahn

Aktuelles Kategorie: Aktuelles

Profil
Profil
Reviews
  • In einem Regionalexpress von Freiburg nach Denzlingen gerieten am frühen Sonntagmorgen zwei Nachtschwärmer, die sich auf dem Nachhauseweg befanden, aneinander. Ein 18-Jähriger und ein 50-Jähriger hatten zunächst eine verbale Auseinandersetzung. Aus dieser entwickelte sich eine Schlägerei der beiden deutschen Staatsangehörigen. Laut Zeugenaussagen soll einer der Männer ein Messer bei sich getragen haben, welches zum Glück nicht zum Einsatz kam. Durch die gegenseitigen Schläge kam es nach derzeitigen Erkenntnissen zu leichten Verletzungen der beiden Beteiligten. Im Rahmen der Auseinandersetzung wurden durch den 18-Jährigen auch unbeteiligte Reisende im Zug bedroht. Der Triebfahrzeugführer stoppte den Zug und die Bundespolizei wurde verständigt. Die Polizeibeamten konnten die Tatverdächtigen noch im Zug am Bahnhof in Denzlingen ermitteln. Der 18-Jährige muss mit einem Strafverfahren aufgrund gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung rechnen. Gegen den 50-Jährigen wird aufgrund Körperverletzung ermittelt.

    Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
    Friedrich Blaschke

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

  • Schreibe ein Review

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    vier × 2 =